Public Beta ist auch bei Apple ein Thema

 

Apple will mehr Nutzer an den Entwicklungen Teilhaben lassen. So werden die Betaversionen zukünftig auch öffentlich zu gängig gemacht. Mann erhofft sich so, mehr Fehler schon im Vorfeld beseitigen zu können und baut somit auf die Erfahrungen der letzten Veröffentlichung vom MAC OS auf. Dieses gab es schon im Beta Stadium für neugierige Nutzer. Zuvor hatte Apple die Entwicklungen immer unter „Verschluss“ gehalten und nur dem Zahlenden Entwickler zukommen lassen.. Ich finde persönlich, dass dies ein richtiger Schritt ist und der Endanwender so eventuell mehr einbezogen wird. Schließlich kann ja dann erst einmal jeder selbst entscheiden, ob er bei den Tests mit machen will oder lieber nicht. Um eine Registrierung wird man aber sicher nicht um hin kommen. Es lebe die Datenkrake!

chevron_left
chevron_right
Schriftgröße anpassen
Kontrastreicher Modus