Der Rote Turm in Halle

 

Er ist nicht zu übersehen, wenn man mit der Straßenbahn über den Marktplatz von Halle fährt: Der Rote Turm. Bereits 1506 wurde er erbaut und erfreute die Bürger mit seinem Glockenspiel. Nachdem er im zweiten Weltkrieg durch Artilleriebeschuss sehr schweer beschädigt wurde begann in den 1970ern der Wiederaufbau. Dieser wurde durch Spenden der DDR-Bürger finanziert. Seit dem erfreuen sich die Hallenser am Klang der Glocken.

 

IM Mai diesen Jahres wurde Das Glockenspiel durch einen Blitzeinschlag beschädigt, aber die ersten Glockentests wurden schon wieder durchgeführt.

comments