Apple ade

Nun mehr seit 3 Monaten sind meine Frau und ich Besitzer vom Samsung S9 / S9Plus. Ein auf einen Schlag nicht mehr funktionierendes iPhone hat den Ausschlag gegeben. Der Hintergrund war, dass in den letzten 4 Jahren 2 iPhones irreperable Defekte bekommen haben, ohne dass wir sie in irgend einer Form unpfleglich behandelt haben.

 

Im punkto Barrierefreiheit sind wir bisher positiv überrascht. Die meisten Apps und Funktionen sind mit Samsungs Voice Assistant gut zu nutzen und noch leichter wird die Nutzbarkeit durch Googles Talkback (im Playstore unter Android Accessibility Suite zu finden), da dieser Screen Reader doch aktueller ist. 

 

Auch wenn im Allgemeinen die Meinung vertreten wird, dass Apple in Sachen Accessibility auf Smartphones das ultimative ist, kann ich diese Haltung absolut nicht mehr teilen. Google und auch Samsung mit diversen Anpassungen machen Android hier durchaus zu einer ernst zunehmenden Konkurrenz und ein Versuch lohnt sich für jeden, der darüber nachdenkt, in Richtung Android-Smartphone zu wechseln.

 

Dank Samsung Smart Switch ist die Migration der meisten Apps und Daten ein Klacks. Wir haben dies mit Hilfe eines noch funktionierenden iPhone realisiert. Smartswitch fragt, ob ich ein iPhone zur Verfügung habe und mittels der mitgelieferten Adapter kann eine Kabel gebundene Verbindung hergestellt werden. Die Daten werden kopiert, Kalender und Mailaccounts eingerichtet und eine Liste der auf dem iPhone installierten Apps wird erstellt. Apps die exakt genau den gleichen Namen im Playstore haben werden installiert und für alle Anderen wird eine Vorschlagsliste erstellt und es können für die gewünschten Installationen Häkchen gesetzt werden. im Anschluss werden alle Apps automatisch geladen und können kurze Zeit später genutzt werden. Einzig WhatsApp kann nicht ohne Weiteres von iOS zu Android übertragen werden. Hier sind ein paar Handgriffe mehr nötig. Dazu werde ich später mehr schreiben.

 

Nun zurück zur Barrierefreiheit: der Screen Reader lässt sich schon nach dem ersten Einschalten des Smartphones mit den Lautstärketasten oder durch gleichzeitiges Drücken der Lauter sowie der Einschalttaste aktivieren. Die Gestiken unterscheiden sich deutlich von denen vom iPhone, aber das ist alles nur eine Frage der Übung. Wer gleich nach der Einrichtung von Samsungs Voice Assistant zum unangepassten Talkback wechselt hat auch auf großen Webseiten oder Mails seine Freude. Die Angepasste Variante von Samsung kam wohl auf Grund ihres etwas älteren Softwarestands schnell an ihre Grenzen. Zudem bietet das originale Talkback, die Möglichkeit, sich bei unbeschrifteten Schaltflächen, den englischen Tag vorlesen zu lassen. So werden noch einmal mehr Apps sehr gut zu nutzen, in denen der Voice Assistant bei den Schaltflächen immer nur "Unbeschriftet" sagt.

comments